Hämmoriden



Hämorrhoiden

Submuköse Hämorrhoidektomie (Parks)

Der Londoner Chirurg Dr. A.G. Parks entwickelte dieses Verfahren um 1956, mit dem Ziel, bei diesem Eingriff die Haut des Afters möglichst nicht zu beschädigen. Bei dieser Methode wird ein Y-förmiger Schnitt und zwar für jeden Knoten, in die Analhaut gebracht, um die darunter liegenden Hämorrhoiden freizulegen.

Die Versorgungsarterie wird abgebunden, um Blutungen zu verhindern. Dann wird das Hämorrhoidalgewebe entfernt, und die Wundränder werden T-förmig vernäht. Eine kleine Stelle bleibt frei, damit das Wundsekret abfließen kann. Diese schnelle und wenig schmerzhafte Methode wird bei Menschen angewandt, die unter extrem starken Beschwerden des 4. Grades leiden.

20

Hämorrhoiden Medikamente

Anfang - Stichwörter:
Hämorrhoiden Medikamente, Hämmoriden und Hämorrhoiden abbinden
Submuköse Hämorrhoidektomie (Parks)